Werners «Rund um Clapotis»

1. Montjoi

Druckhilfe Drucken Email       Sortierung: Nummern Entfernung Dauer      
  • Bild: 0
  • Bild: 1


Werners Wanderführer 'Rund um Clapotis' auf http://werner-eckhardt.de
Enfernung vom Clapotis: 65 km
Dauer der Wanderung: 2 Std.
Zuletzt überarbeitet: 28.09.2012

Einführung

Montjoi ist ein malerisches Dorf, etwas abgelegen mitten im Zentrum der Corbières. Bereits die Anfahrt durch das oft schluchtartige Tal des Flüßchens Orbieu ist landschaftlich ein Hochgenuß. Die Wanderung selbst ist nicht lang (1½ - 2 Stunden, 4 km, 400 Höhenmeter) und nicht sehr anstrengend. Der Weg ist überwiegend schattig, trotzdem gibt’s immer wieder Ausblicke auf die herrliche Landschaft. Verlaufen ist unmöglich: fast der ganze Weg ist engmaschig mit gelben Wanderzeichen markiert.Karte: IGN 2447 OT.

Hinfahrt

Auf der N 9 (D 6009) bis zum Autobahnzubringer Sigean. Dort Richtung Portel-des-Corbières (D 611A). Durch Portel durch und weiter geradeaus. Nach 8 km rechts auf die D 611 Richtung Thézan-d.-C. Hinter Thézan links Richtung Lagrasse (weiter D 611, später D 613). Geradeaus weiter bis St. Laurent-de-la-Cabrerisse, am Ortsende halbrechts Richtung Lagrasse (D 3). Nach 7½ km links Richtung St. Pierre-des-Champs (D 23), an der unmittelbar folgenden Abzweigung geradeaus, kurz danach halbrechts nach St. Pierre (D 212). Noch 20 wunderschöne Kilometer auf diesem Sträßchen, dann ist Montjoi erreicht. Parken am Straßenrand entweder am Ortseingang [1] oder weiter durch. Von Clapotis ca. 65 km.

Wegbeschreibung

Im Dorfzentrum, am Knick der Straße, findet sich eine Art Brunnen mit einer Wasserzapfstelle [2]. Dahinter links einem Gäßchen folgen, das bald als Treppe und dann als steiler Pfad hinunter zum Orbieu führt. Diesen auf der alten Brücke [3] überqueren. Dahinter geht der Weg nach links, aber zunächst muß man einen durch einen Erdrutsch abgestürzten Abschnitt mit den Wanderzeichen oben am Hang umgehen. Der Weg begleitet zunächst das Ufer, steigt dann an. Bei den wenigen Abzweigungen immer den gelb markierten Hauptweg nehmen. Nach etwa einer dreiviertel Stunde erreicht man einen Fahrweg [4], dem man nach links folgt. Den Orbieu überquert man auf einem Bauwerk, das bei normalem Wasserstand als Brücke und bei Hochwasser als betonierte Furt dient [5]. Den Fahrweg bis zu ersten Kehre entlang gehen, dort links bzw. geradeaus einem Pfad in der Uferböschung folgen. Er steigt nach einiger Zeit rechts an, anfangs neben einem Bach, dann erreicht man die Straße [6]. Diese überqueren und geradeaus einen Pfad nehmen, der in Serpentinen den Hügel erklimmt. Oben [7] finden sich stark überwucherte Ruinen eines früheren Dorfes. Oberhalb davon erreicht man an einer Weide vorbei eine alte Wasserrinne [8]. Dieser folgt man, am Ende ein paar Stufen nach links hochgehen. Der Weg folgt bald einem langen Trockensteinmäuerchen. Schließlich erreicht man einen Feldweg [9], dem man (parallel zu einem Fahrweg) nach links folgt. Bald gibt es einen schönen Blick auf Montjoi. Es geht bergab auf das Dorf zu, vorbei am Friedhof, dann an der Kirche, und man ist am Ausgangspunkt.

Rückfahrt

mit Hilfe einer Straßenkarte auf Nebenstraßen und -sträßchen quer durch die Corbières (z.B. Termes / Villerouge / Albas / Villeneuve / Embres-et-Castelmaure / St. Jean / Treilles / Caves).

Wegpunkte

[1]: 31 T 457839 4760256, [2]: 31 T 457855 4760204, [3]: 31 T 458028 4760161,
[4]: 31 T 458769 4761261, [5]: 31 T 458525 4761178, [6]: 31 T 458116 4760854,
[7]: 31 T 458006 4760800, [8]: 31 T 457941 4760819, [9]: 31 T 457841 4760871.

Routenplan

Track


Trackmaker Route: 'track.gtm'
So wird der Track in Google Maps oder Google Earth angezeigt:
Programm GPS TrackMaker downloaden und installieren
Trackmaker Route 'track.gtm' anklicken.
Im verknüpften Programm öffnen (öffnen mit...).
Im Trackmaker Vers. 13.3 die Tasten Strg+a (alles markieren) und dann auf Umschalt+F7 für Google Maps bzw. Umschalt+F8 für Google Earth drücken oder auf das jeweilige Icon oben rechts auf der Symbolleiste klicken.